Coinbase Börse für Kryptowährungen

Coinbase Börse für Kryptowährungen

Kryptowährungen kaufen und verkaufen mit Coinbase

Die Plattform Coinbase erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Der 2012 von Brian Armstrong und Fred Ehrsam gegründete Bitcoin-Broker Coinbase ist ein dominierender Player am Krypto-Markt. ie kryptobörse coinbase

Die kryptobörse Coinbase mit Sitz in San Francisco betreibt eine Handelsplattform für Kryptowährungen, über die Bitcoin, Ether, XRP und viele weitere Coins gehandelt werden können. In diesem Beitrag zeigen wir euch wie ihr über Coinbase Kryptowährungen kaufen könnt, was die Besonderheiten des Anbieters sind, und ob Coinbase seriös und empfehlenswert ist. Wenn ihr euch mit unserem Link anmeldet bekommt ihr Bitcoins im Wert von 10 USD Gratis dazu. 

Nach Handelsvolumen ist Coinbase der führende Broker in den USA. Was kann Coinbase – und wo besteht Nachbesserungsbedarf? In unserem Test fühlen wir dem Unternehmen auf den Zahn. Lange Zeit gab es für US-Krypto-Enthusiasten nur eine seriöse Anlaufstelle: Coinbase. Der Bitcoin Broker hat es alleine aufgrund seiner langjährigen Historie zu einiger Bekanntheit gebracht. Mittlerweile ist Coinbase viel mehr als nur Broker. Das Unternehmen hat sich zu einer Art Krypto-Hub inklusive Pro-Version, Custody-Lösung und sogar einem Venture-Capital-Arm gemausert.


Coinbase im Überblick

An Coinbase gefällt uns das übersichtliche User Interface. Vor allem Neulinge werden hier auf ihre Kosten kommen. Auch die Sicherheitsinfrastruktur kann sich sehen lassen: 99 Prozent der Coins liegen im Cold Storage und sind so vor Diebstählen gesichert.

Die schiere Menge an Produkten, die unter dem Namen Coinbase firmieren, ist beeindruckend. Neben dem Broker bietet das Unternehmen Dienste wie Coinbase Pro, Coinbase Prime (Institutioneller Krypto-Handel), einen Asset Hub für Token Offerings und sogar eine Debitkarte für das Ausgeben von BTC und Co.

Coinbase-Gebühren: Preise und Transaktionskosten im Überblick

Wenn ihr bei Coinbase handelt, könnt ihr entweder mit Kreditkarte oder per Bankeinzug (SEPA-Einzug) zahlen. Am unkompliziertesten ist die Bezahlung per Kreditkarte, da ihr damit sofort Bitcoins kaufen könnt, allerdings fällt hier eine Gebühr von 3,99 % des Transaktionswertes an. Kauft ihr beispielsweise Bitcoins im Wert von 100 Euro, müsst ihr zusätzlich 3,99 Euro an Coinbase zahlen.

Alternativ könnt ihr auch eine SEPA-Überweisung von einem normalen Bankkonto auf das Konto von Coinbase ausführen. Dabei müsst ihr keine Gebühren zahlen, allerdings dauert die Überweisung recht lange. Ihr müsst ungefähr 5 Tage einplanen, bis das Geld auf dem Konto von Coinbase ankommt, außerdem müsst ihr die Überweisung manuell tätigen. Durch das Verknüpfen eines Kontos erhöht ihr auch euer Limit bei Coinbase.

Dazu kommen Transaktionskosten für den Kauf und Verkauf von Bitcoin, Ethereum oder Litecoin. Diese betragen 1,49 % des Transaktionswertes. Bei Bitcoins im Wert von 100 Euro, müsstet ihr also zusätzlich 1,49 Euro einplanen.

Wenn ihr Geld von Coinbase auf euer Konto überweist, kostet das ebenfalls etwas. Hier verlangt Coinbase allerdings nur einen Pauschalbetrag, nämlich 0,15 Euro.

Jetzt bei Coinbase kostenlose ein Account erstellen!

Coinbase Erfahrungen

Coinbase zählt zu den populärsten Krypto-Börsen der Welt und ist in mehr als 100 Ländern tätig. Millionen von Nutzern machten positive Coinbase Erfahrungen, und auch wir sind der Auffassung, dass sich das Angebot mehr als sehen lassen kann. Auch die Coinbase App ist konkurrenzfähig und gelungen, doch dazu in einem späteren Unterkapitel mehr. Insgesamt hat Coinbase allein im Apple App Store 37.100 Bewertungen und fast alle davon sind positiv. 

Die Handelsoberfläche von Coinbase ist intuitiv zu bedienen und daher auch für Anfänger sehr gut geeignet. Es ist möglich, problemlos und einfach zahlreiche verschiedene Kryptowährungen zu kaufen, zu verkaufen oder zu tauschen. Sowohl unerfahrene als auch professionelle Händler nutzen das Coinbase Angebot.

Kundenservice und Support

Natürlich gibt es auch einen Coinbase Support. Allerdings lohnt es sich unserer Erfahrung nach, bei Unklarheiten zunächst auf Homepage der Plattform in den FAQs zu lesen, da der Anbieter hier umfassende Guides bereitstellt. Unter unterschiedlichen Menüpunkten werden hier beispielsweise auch die Gebühren transparent dargestellt. Wer dennoch nicht alle Unklarheiten beseitigen konnte, der hat selbstverständlich die Möglichkeit, den Kundenservice zu kontaktieren. Neben dem Verfassen einer E-Mail kann auch direkt auf das Kontaktformular zurückgegriffen werden. Zudem bietet Coinbase einen telefonischen Support an. Der telefonische Support steht sogar in deutscher Sprache zur Verfügung. Unter der kostenlosen Hotline +49 800 0010726 könnt ihr Coinbase erreichen. Nach Angaben des Unternehmens ist der Kundenservice ganzjährig rund um die Uhr erreichbar. 


Durch die kostenlose Telefonhotline unterscheidet sich Coinbase deutlich von den Wettbewerbern. Hier sind uns zum jetzigen Zeitpunkt auch keine anderen deutschen Anbieter bekannt die einen Telefonsupport anbieten. 

Fazit

Wer über Coinbase Kryptowährungen kaufen möchte, der setzt auf einen weltweit beliebten Anbieter, welcher in mehr als 100 Ländern tätig ist. Die Handelsplattform ist gut strukturiert und nahezu intuitiv bedienbar. Daher eignet sie sich sehr gut für Einsteiger. Außerdem sind sogar Direkteinkäufe per Kreditkarte möglich, was bei zahlreichen anderen Exchanges nicht der Fall ist. Der Handel ist von mobilen Endgeräten oder einem Desktop-PC gleichermaßen durchführbar. Zudem ist Coinbase seriös, ausreichend reguliert (BaFin) und durch zahlreiche Sicherheitsmechanismen geschützt.

Der deutsche Support ist rund um die Uhr erreichbar und das sogar telefonisch. Dennoch stehen den Nutzern in Deutschland alle Funktionen uneingeschränkt zur Verfügung. Die Coinbase App wiederum ist unter den Nutzern äußerst beliebt und glänzt mit diversen Features. Auch die Tatsache, dass es über Coinbase einen Sparplan für Kryptowährungen gibt, überzeugt zahlreiche Anleger.

Wir können die Nutzung des Anbieters definitiv empfehlen. Über den gesamten Coinbase Test sammelten wir viele positive Erfahrungen. Selbst nutzen wir Coinbase schon seid vielen Jahren und das auch mit größeren Summen. Kleinere Abstriche müssen jedoch bei den Gebühren gemacht werden. Diese fallen höher als, als bei manchen anderen Anbietern aus. Daher lohnt es sich Coinbase Advanced Trading zu nutzen und dann ist die Plattform auch bei den Gebühren wieder wettbewerbsfähig. Das Gesamtangebot ist also äußerst attraktiv. Mit unserem Link könnt ihr noch einmal 10 USD in Bitcoin Gratis bekommen wenn ihr euch bei Coinbase anmeldet und Kryptowährungen im Wert von mindestens 100 US Dollar kauft.